Was ist eigentlich Affiliate Marketing?

So kannst du mit Affiliate Marketing Geld im Internet verdienen:

6 Schritte - so fängst du mit Affiliate Marketing an! 

Nachfolgend findest du 6 Schritte, in denen ich dir erkläre, wie du mit Affiliate Marketing Geld im Internet verdienen kannst und dir so ein Online Business aufbauen kannst, das dir passiv Geld einbringen kann. Einmal erfolgreich aufgebaut, bringt dir dein Affiliate Business monatliche Einnahmen ein, für die du nicht mehr aktiv arbeiten musst. Denn dein Online Business ist rund um die Uhr 24/7 erreichbar.

Wenn du noch keine Vorkenntnisse hast, dann bist du hier genau richtig.

Ich zeige dir den kompletten Ablauf und erkläre dir Schritt für Schritt, wie du kostenlos anfangen kannst. Damit bist du auf der sicheren Seite und verbrauchst am Anfang nicht unnötig Geld. Möchtest du dein Business auf ein höheres Level bringen und die Einnahmen erhöhen, so empfehle ich dir früher oder später zu den kostenpflichtigen Tools und Anbietern zu wechseln, da diese deinen Umsatz und die Effizienz erheblich steigern können und langfristig eine gute Investition bilden.

Lass uns nun starten!

180€ am Tag mit Affiliate Marketing verdienen!

Das "Evergreensystem", die ultimative Schritt für Schritt Anleitung, um mit Affiliate Marketing 180€ am Tag zu verdienen! 

Evergreensystem 3.0*

SCHRITT 1 - Idee und Nischenfindung

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate-Marketing ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Verkäufer (Merchant/Advertiser) und einem Webseitenbetreiber (Affiliate/Publisher). Es ist eine Form des Provisionsgeschäfts. Dabei platziert der Webseitenbetreiber einen Werbelink oder Werbebanner auf seiner Website, der zum Shop des Verkäufers weiterleitet. Kauft nun der Websitenbesucher ein Produkt in dem Shop, bekommt der Affiliate dafür Geld (Provision).

Die 4 profitabelsten Märkte:

Abnehmen und Zunehmen
90%

Dating
85%

Geld verdienen im Internet
80%

Fitness
75%

(Das Diagramm zeigt keine genauen Werte an, es handelt sich hierbei nur um ungefähre Schätzwerte)

Finde die richtige Nische

Eine Nische (auch Marktnische genannt) ist ein Bereich oder Thema das nicht sehr groß ist und meistens nur eine spezielle Zielgruppe anspricht. Es ist eine Art “Marktlücke” die auf dem Gesamtmarkt nur einen kleinen Teil einnimmt. Analysiere den Markt und finde eine passende Lücke, eine Marktnische die du besetzen möchtest, in der die Konkurrenz nicht so groß ist und in der du gute Chancen hast bei der Google Suche auf den vorderen Seiten zu landen. Auf diese Weise schaffst du es Besucher auf deine Seite zu bekommen, ohne dafür Geld für Werbung auszugeben (Organischer Traffic).

Hier sind ein paar Tools mit denen du Suchbegriffe / Keywords analysieren kannst. Dadurch erfährst du das Suchvolumen dieser Keywords, um somit den Markt besser einschätzen zu können und die perfekte Nische zu finden:

  • Google Adwords - Keyword planer
  • Moz Keyword Explorer
  • kwfinder.com

Die profitabelsten Märkte sind übrigens Themen wie Abnehmen und Zunehmen, Dating, Geld verdienen im Internet und Fitness. Jedoch haben diese 4 Märkte auch sehr viel Konkurrenz und das Erreichen einer guten Platzierung bei Google ist daher besonders schwierig. Mit bezahlter Suchmaschinenwerbung (Google Adwords) oder Facebook Werbung ist es dennoch möglich viel Traffic (Besucher) zu generieren und in diesen Märkten sehr erfolgreich zu werden.

Tipp! Such nach etwas Neuem. Was ist zurzeit angesagt? Wonach suchen die Menschen? Wohin geht der Trend?

Was willst du bewerben?

Was willst du bewerben? Ist es ein physisches Produkt wie z.B. ein Staubsauger oder ein digitales Infoprodukt? Ist es ein Dienstleistung oder ein bestimmter Anbieter? Es gibt unzählige Möglichkeiten um etwas weiter zu empfehlen und dafür Provisionen zu erhalten.

Um eine Übersicht zu bekommen, was man alles bewerben kann, solltest du dir ein paar der Affiliate Netzwerke etwas genauer anschauen. Es gibt sehr viele solcher Netzwerke. Die folgenden vier Netzwerke sind für Affiliates besonders interessant:  

Affiliate Marketing ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Amazon Partnernet

Das Amazon Partnernet ist das Partnerprogramm von Amazon. Hier kannst du Produkte von Amazon bewerben und für jedes verkaufte Produkt eine Provision erhalten. Die Provisionen sind nicht sehr hoch und liegen zwischen 1% und 10%. Der Vorteil bei diesem Netzwerk ist jedoch die hohe Conversion (die Umwandlung eines Websitenbesucher/Interessenten in einen Kunden), da Amazon der bekannteste Online Shop der Welt ist und die Besucher diesem Vertrauen schenken und gerne dort einkaufen.

Du kannst dich einfach mit deinem Amazon Account kostenlos für das Amazon Partner Programm anmelden und anfangen, Produkte zu empfehlen, um Provisionen zu verdienen: Hier geht es zum Amazon Partnernet.

Affilinet/Awin/Zanox

Awin/Zanox und affilinet haben sich zusammen getan. Sie bilden das führende Affiliate Netzwerk in Deutschland zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im Internet. Hier finden sich fast alle Partnerprogramme der bekanntesten Marken und Produkte. Das Paradies für Affiliate Marketer. Die Provisionen sind hier sehr unterschiedlich. Viele Provisionen erhält man schon für einen "Lead" (Eintragung/ Anmeldung/Registrierung eines potenziellen Neukunden).

Hier gelangst du zu Awin.

Digistore24

Digistore24 ist ein Zahlungsanbieter der die Zahlungsabwicklung von digitalen Inforprodukten übernimmt. Hier kannst du selbst ein Produkt zum Verkauf anbieten oder Produkte von anderen Verkäufern als Affiliate bewerben. Der große Marktplatz bietet zu fast jedem Thema zahlreiche digitale Infoprodukte oder Softwarelösungen an. Die Provisionen liegen hier meist zwischen 25% bis 70%. Ein sehr lukratives Geschäft für Affiliates.

Die Anmeldung ist kostenlos. Schau dir den Marktplatz bei Digistore24 am Besten selbst an. Auf diese Art bekommst du einen ersten Eindruck, um welche Produkte es sich handelt. Hier gelangst du zu Digistore24.

Clickbank

Clickbank ist so ähnlich wie Digistore24, jedoch eher für englischsprachige Produkte. Falls du als Afffiliate auf dem internationalen Markt agieren willst, dann ist Clickbank genau das Richtige für dich. Die Anmeldung ist ebenfalls kostenlos. Hier geht es zu Clickbank.

TO DO 1:

Schau dir die Affiliate Netzwerke genau an und entscheide dich für ein Produkt oder eine Dienstleistung, die du bewerben möchtest!

SCHRITT 2 - Hosting & Internetadresse

Nachdem du nun weißt, was du bewerben möchtest und dir ein Affiliate Netzwerk ausgesucht hast, benötigst du eine eigene Website auf  der du die Affiliate Links setzen möchtest.

Zuerst suchst du einen geeigneten Namen für deine Website aus, der noch frei verfügbar ist. Die Verfügbarkeit kannst du hier* prüfen. Der Name deiner zukünftigen Website sollte zu deinem Thema passen, prägnant und leicht zu merken sein. Hast du eine passende Internetadresse gefunden, benötigst du nun einen Webhosting Anbieter. Meine Empfehlung dabei ist all-inkl.com*. Für nur 4,95 €/Monat erhälst du hier drei Domains, mit denen du drei verschiedene Websiten mit drei unterschiedlichen Internetadressen aufbauen kannst. Das beste daran, die ersten drei Monate sind sogar kostenlos.

Kostenlose Website:

Auf wix.com* kannst du dir eine kostenlose Website erstellen und damit auch online gehen. Es gibt hier viele schöne Vorlagen, die du nutzen kannst, um schnell eine professionell wirkende Website zu erstellen. Der einzige Nachteil bei der kostenlosen Website ist, dass der Domainname als eine Subdomain mit der Endung "wixsite.com"eingerichtet wird und teilweise kleine Werbebanner zu sehen sind. Mit einem Upgrade kannst du die Website jedoch jederzeit in eine eigene Domain umwandeln, sodass die Endung "wixsite.com" und die Werbebanner wegfallen.

Tipp! wix.com funktioniert wie ein Homepage Baukasten und ist daher ideal für Anfänger! Du kannst Die Website ohne WordPress-Installation und ohne Programmierkenntnisse bearbeiten.

TO DO 2:

Such dir einen passenden Namen für deine Website und registriere diese bei all-inkl.com. Kostenlose Alternative ist wix.com.

SCHRITT 3 - WordPress & Landing Page

Nachdem du dich bei all-inkl.com angemeldet hast, installierst du im nächsten Schritt das kostenlose WordPress CMS (Content Management System). Bei all-inkl.com sind es nur ein paar Mausklicks. (Solltest du dich für die kostenlose Variante von wix.com entschieden haben, so benötigst du kein WordPress.)

Mit WordPress kannst du schnell und einfach eine Website aufbauen und das alles ohne Programmierkenntnisse. Mit kostenlosen Themes und Plugins die man in WordPress installieren kann, sind dir dabei kaum Grenzen gesetzt.

Die Website die du aufbaust, sollte an deinen Inhalt und das Produkt bzw. die Dienstleistung, die du bewerben möchtest, angepasst sein. Du hast unzählige Möglichkeiten, eine Affiliate Website aufzubauen. Die beliebtesten Arten sind eine Landing Page mit der Möglichkeit der E-Mail Eintragung, eine Infoseite zu einem bestimmten Produkt, eine Vergleichsseite mit mehreren Produkten im Vergleich, einen Blog zu einem bestimmten Thema usw. Auf das Thema Inhalt gehe ich in Schritt 5 genauer ein.

Um Zeit zu sparen, gibt es natürlich auch schon fertige WordPress Vorlagen zu fast jedem Thema. Diese kostenpflichtigen WordPress Vorlagen (Themes und Plugins) sind ihr Geld wert und erleichtern dir die Arbeit ungemein. Um fertige Webseiten zu übernehmen oder eigene innerhalb kurzer Zeit zu bauen, empfehle ich dir, das kostenpflichtige WordPress Plugin OptimizePress. Möchtest du dich auf das Bewerben von physischen Produkten konzentrieren, so ist das Affiliate Theme genau das Richtige für dich. Mit diesen Tools bist du in der Lage, schnell professionelle Webseiten aufzubauen, die zudem auch sehr conversion-stark sind.

Affiliate Marketing mit WordPress

OptimizePress

Mit diesem Plugin für WordPress erhältst du ein All-in-One Paket, mit dem du sehr einfach und schnell perfekte Landing Pages, Sales Pages, Member-Bereich und vieles mehr erstellen kannst. Viele fertige Vorlagen erleichtern dir den Aufbau deiner perfekten Affiliate Website! Eine klare Empfehlung, wenn du schnell sehr effiziente und Conversion-optimierte Websiten aufbauen willst. Ideal, um als Affiliate digitale Infoprodukte zu bewerben.

www.optimizepress.de* 

Affiliate Theme

Wie der Name des Themes schon sagt, ist es das perfekte Affiliate Theme um physische Produkte von Online-Shops zu bewerben. Viele nützliche Funktionen erhöhen die Conversion und machen Besucher zu Käufern. Mit diesem Theme kann man Produkte optimal in Szene setzen, vergleichen, Filter anlegen und vieles mehr. Das ideale Theme in Kombination mit dem Amazon Partnerprogramm.   

www.affiliatetheme.io*

Kostenloses Plugin:

Mit dem kostenlosen Plugin "Elementor" kannst du schnell und unkompliziert Webseiten bauen. "Elementor" ist ein Page Builder und eignet sich gut, um als Anfänger eine ansprechende und moderne Website zu erstellen.

 

Kostenloses Theme:

Das kostenlose Theme "Sydney" von ATHEMES bietet eine gute Alternative zu den Kostenpflichtigen. Dank des dafür benötigten Plugins "Page Builder von "SiteOrigin", ist es sehr einfach eine eigene und professionell wirkende Website zu bauen.

Tipp! Zu dem Theme "Sydney" gibt es zahlreiche Tutorials auf YouTube.

TO DO 3:

Erstelle dir mithilfe von WordPress deine eigene Website. Nutze dazu das Plugin OptimizePress oder das AffiliateTheme. Kostenlose Alternative ist das Plugin "Elementor" oder das WordPress Theme "Sydney". 

SCHRITT 4 - Logo & Design

Das eigene Logo

Es gibt viele Webseiten, auf den du dir dein eigenes, individuelles Logo erstellen lassen kannst oder dir ein fertiges Logo kaufen kannst. Graphicriver oder fiverr sind solche Plattformen. Hier kannst du für wenig Geld ein professionelles Logo kaufen bzw. erstellen lassen. Dein Logo sollte zum Thema passen und möglichst einprägsam sein. "Je weniger desto mehr"... ein simples Logo ohne viel Schnick-Schnack ist meistens die bessere Wahl.

 

 

 

Kostenloses Logo

Auf canva.com kannst du dir ein kostenloses Logo selbst erstellen. Du musst dich nur registrieren und schon kannst du loslegen.  Anfangs muss das Logo auch nicht perfekt sein, denn wichtig ist, dass du beginnst. Das Beste an Canava ist, dass du dort fast all deine grafischen Arbeiten erledigen kannst, so zum Beispiel auch Facebook Titelbilder, Banner, Anzeigen usw. 

TO DO 4:

Lass dir auf fiverr.com ein eigenes Logo erstellen, oder kaufe dir ein fertiges Logo auf graphicriver.net, das zu deiner Website passt. Alternativ kannst du dir ein Logo kostenlos auf canva.com erstellen.

SCHRITT 5 -  Content - Inhalt deiner Website

Nachdem du nun die WordPress Seite installiert, das Plugin OptimizePress installiert hast und dich um ein Logo gekümmert hast, kommen wir zum Inhalt deiner Website. Wenn du dich noch nicht entschieden hast, was genau du bewerben möchtest und vor allem, wie du es bewerben möchtest, dann wird es jetzt Zeit. Im nächsten Schritt musst du dich um den Inhalt deiner Seite kümmern. Wie schon erwähnt, gibt es sehr viele Möglichkeiten, ein Produkt an den Mann zu bringen.

Hier sind nun einige Möglichkeiten aufgelistet, wie deine Website inhaltlich aussehen kann:     

#1 - Landing Page

Die Landing Page ist so aufgebaut und optimiert, dass der Nutzer zum Handeln verführt wird. Es werden meist mehrere "Call to Actions" (Handlungs Aufforderungen) eingerichtet, um somit eine sofortige Reaktion des Nutzers zu erreichen. Diese ist meist auf das Wesentliche reduziert und verfolgt das Ziel einer Eintragung für den Newsletter. Um die Eintragungsrate zu erhöhen, werden oft kostenlose E-Books, Videos oder andere Freebies angeboten. Sobald sich der Websitenbesucher mit seiner E-Mail Adresse eingetragen hat, bekommt er auch das versprochene Freebie. Im Gegenzug erhält der Betreiber der Landing Page die E-Mail Adresse des Besuchers. Mit dieser Adresse kann der Websitenbesitzer nun "E-Mail Marketing" betreiben und dem Nutzer, Infos und selbstverständlich Werbung in Form von Affiliate Links zu senden. Durch E-Mail Marketing wird der Besucher, im besten Fall, irgendwann in einen Kunden umgewandelt.

E-Mail Marketing

Um E-Mail Marketing effektiv zu betreiben, gibt es spezielle Software, die sogenannten E-Mail Autoresponder. Diese Autoresponder sind Tools, die automatisiert E-Mails versenden können.

Klick Tipp

Klick-Tipp ist eine deutsche E-Mail-Marketing Lösung, die "Tag-basiert" arbeitet. Man kann jeder E-Mail einen oder mehrere "Tags" zuweisen. So ergibt sich eine perfekte Ordnung und unzählige Möglichkeiten seine automatisierten E-Mails zielgerichtet zu versenden. Zudem kann man bei Klick-Tipp voll automatisierte Kampagnen erstellen. Die Kosten liegen bei ca. 30 € pro Monat, aber es lohnt sich! Die meisten Affiliate Marketer in Deutschland benutzen Klick-Tipp und können es nur empfehlen! Ein "Must Have" für alle Affiliate Marketer um effizient E-Mail Marketing zu betreiben!

Überzeuge dich am Besten selbst: Klick Tipp*

Kostenlose E-Mail Tools:  

"Send in Blue"ist meiner Meinung nach die beste kostenlose E-Mail Autoresponder Alternative. Der große Vorteil besteht darin, dass 300 E-Mails pro Tag kostenlos sind. Das ist das ideale Tool um als Affiliate Marketer mit E-Mail-Marketing zu beginnen. Mit 300 E-Mails am Tag kannst du schon einige potenzielle Kunden erreichen. Sobald man mehr als 300 Mails am Tag verschickt, kann man das Tool problemlos upgraden. Meine Empfehlung daher, starte mit "Send in Blue", und stock es bei Bedarf auf.

Hier kannst du dich kostenlos anmelden: sendinblue*

ALL-IN-ONE-PAKET! Hier lernst du alles!

Von Affiliate Marketing über Landing Pages bis hin zum E-Mail Marketing uvm.!

Evergreensystem 3.0*

#2 - Infoseite 

Eine Infoseite ist eine Website, auf der man sich zu einem bestimmten Thema informiert. Die Konzentration liegt dabei auf der Qualität des Inhaltes, um möglichst viel Mehrwert zu bieten. Der Websitenbetreiber positioniert sich als Experte zu einem Thema und stellt kostenlos Information bereit. Es können einzelne Themen, Nischen-Themen oder ganze Themen-Gebiete behandelt werden. Je mehr hochwertigen Content die Seite bietet, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Besucher länger bleibt und sich intensiver damit beschäftigt. Er liest alle Texte gründlich durch und durchforstet weitere verwandte Themen. Hier kann man als Affiliate Marketer, ein Produkt oder eine Dienstleistung, passend zum Thema bewerben.

Beispiel: Eine Website beschäftigt sich mit dem Thema der Hundeerziehung. Sie gibt viele nützliche Informationen, Tipps und Tricks. Der Besucher ist von dem Inhalt überzeugt und gewinnt Vertrauen. Weiterhin ist er sogar bereit Geld für Trainingsvideokurse zu bezahlen oder ein Produkt passend zum Thema zu erwerben. Die Videokurse bzw. das Produkt wird über einen Affiliate Link beworben.

Content Marketing

Das Ziel von Content Marketing ist es, die Besucher bzw. die Zielgruppe mit gutem " Content" (Inhalten) zu beliefern und von der eigenen Marke zu überzeugen. Hier geht es wirklich um gute Inhalte, die dem Nutzer viele Informationen und Mehrwert bieten, ihn beraten oder unterhalten. Denn mit guten Inhalten kann man viele Besucher auf sich aufmerksam machen, um sie letzen Endes als Kunden zu gewinnen. Nicht umsonst gibt es den Spruch "Content is King". Zusätzlich ist guter Content auch bei der Suchmaschinen Optimierung (SEO) ein essentieller Bestandteil.

#3 - Vergleichsseite

Eine Vergleichsseite, wie der Name schon sagt, vergleicht Produkte oder Dienstleistungen miteinander, um dem Besucher gezielte Information bereit zu stellen und seine Entscheidung zu erleichtern. Der Vorteil einer solchen Seite ist, dass der Nutzer auf einfache und schnelle Art überzeugt wird und ihm die Entscheidung abgenommen wird. Dies führt dazu, dass er eine hohe Bereitschaft hat, das bessere der verglichen Produkte, direkt zu kaufen. Über einen Affiliate Link wird er dann direkt an den entsprechenden Shop weitergeleitet.

Beispiel: Der Vergleich von Gaming-Monitoren. Der Besucher möchte einen Gaming-Monitor kaufen. In einem Vergleich der drei beliebtesten Gaming-Monitore sticht einer besonders heraus. Der Nutzer wird überzeugt und ist bereit den Monitor direkt zu kaufen.

#4 - Blog

Ein Blog ist wie ein digitales Tagebuch, das jeder lesen darf. Ein spannender und interessanter Blog hat viele Leser und somit eine hohe Reichweite. Im Text kann man so unauffällig Affiliate Links einbauen.

Texte schreiben

Kannst du gut schreiben und die Besucher unterhalten? Wenn ja, dann ist das von Vorteil! Falls nicht, auch kein Problem. Es gibt viele günstige Anbieter, die du nutzen kannst, um Texte von professionellen Textern schreiben zu lassen. Auf diese Weise kannst du viel Zeit sparen und ansprechende Texte auf deinem Blog veröffentlichen. Solche Anbieter sind zum Beispiel textbroker oder content.de.

Fotos auf der Website

Wie du sicherlich weißt, darfst du auf deiner Website nicht jedes Foto, das du im Internet findest, verwenden. Du musst darauf achten, dass die Fotos, die du posten möchtest, lizenzfrei sind. Selbstverständlich kannst du eigene Fotos verwenden. Wenn du aber kein guter Fotograf bist, ist es ratsam, Fotos zu kaufen oder kostenlose, lizenzfreie Fotos von bestimmten Anbietern zu verwenden.

Shutterstock

Shutterstock verkauft lizenzfreie Bilder, Videos usw. Die Auswahl ist groß und die Preise gut. Genau der richtige Ansprechpartner für professionelle Fotos!

Hier geht es zu shutterstock

Kostenlose Bilder:  

Wenn du kein Geld für lizenzfreie Fotos ausgeben möchtest oder kannst, dann empfehle ich dir Pixabay und Pexel. Hier kannst du professionelle Fotos herunterladen und auf deiner Website verwenden.

Hier geht es zu Pixabay und Pexel

Wichtig!

Jede Website, die du als Affiliate Marketer im Internet betreibst, benötigt ein Impressum und eine Datenschutzerklärung. Diese kannst du u.a. auf e-Recht24.de erstellen.

TO DO 5:

Entscheide,  wie der Inhalt deiner Website aussehen soll. Dieser muss zum beworbenen Produkt passen. Wie soll der Inhalt aufgebaut sein? Wie soll der Besucher auf das Produkt aufmerksam gemacht werden?  

Kostenloses Buch!*

Ein sehr gutes Grundlagenbuch zum Thema Online Marketing! Sehr empfehlenswert!

Gratis Buch - Online Marketing

SCHRITT 6 - Traffic - Besucher auf deine Seite bringen

Wenn du die Schritte 1 bis 5 bereits erledigt hast, dann solltest du jetzt eine fertige Website haben. Im 6. und letzten Schritt, musst du nun Besucher auf deine Website bringen. Mit anderen Worten: "Du brauchst jetzt Traffic!" Denn ohne Besucher ist jede Seite, egal wie schön oder informativ sie ist, sinnlos. Es ist vergleichsweise wie ein Geschäft, in das keine Kunden gehen. Deshalb ist jetzt die wichtigste Aufgabe, Besucher auf deine Website zu bekommen, um aus diesen dann "Kunden" zu machen.

Affiliate Marketing - Geld verdienen im Internet

Wie bekommst du nun Besucher auf deine Seite?

Es gibt viele Möglichkeiten. Hier ein Überblick:

ORGANISCHER TRAFFIC

  • SEO (Search Engine Optimization) - Suchmaschinenoptimierung 

    • Keyword Optimierung
    • Backlinks setzen ( in Foren, Blogs und auf anderen Websiten)
    • Google Optimierung:  Google Search Console / Analytics
  • Social Media

    • Facebook
      • Facebook Seite - Likes sammeln
      • Facebook Gruppen - Website-Link posten/Interaktionen
    • YouTube
      • Likes /Abonnenten Sammeln
      • Website-Link in der Kurzbeschreibung
      • Nennung deiner Website in den Videos
    • Instagram, Pinterest, Google+, Twitter usw.

BEZAHLTER TRAFFIC

  • SEA (Search Engine Advertising) / SEM (Search Engine Marketing) Suchmaschinenwerbung

    • Google Adwords
    • Bing Ads
    • Amazon advertising
  • Social Media

    • Facebook
      • Facebook Ads - Werbeanzeigenmanager
      • Instagram Ads
    • YouTube
      • Videowerbung
      • Banner
      • Gesponserte YouTube-Videos
    • Instagram, Pinterest, Google+, Twitter usw.

Jetzt hast du einen groben Überblick, wie du kostenlosen, aber auch kostenpflichtigen Traffic auf deine Website bekommen kannst. Der kostenlose Weg ist am Anfang jedoch nicht ganz einfach. Um dauerhaft organischen Traffic zu generieren, musst du deine Website fortlaufend optimieren. Gerade zu Beginn dauert es meistens ein paar Monate, bis deine Seite über Google und Co. überhaupt gefunden werden kann. Du wirst wahrscheinlich schnell feststellen, dass du über den kostenlosen Weg nicht genug oder zu wenige Besucher bekommst. Daher rate ich dir, die bezahlte Variante zu wählen und es mit Facebook-Ads oder Google-Adwords (Suchmaschinenwerbung) zu probieren.

Der Vorteil von bezahlter Werbung ist ganz klar die Skalierbarkeit. Dein Budget bestimmt, wie viele Besucher du einkaufen kannst. Wenn du alles richtig machst, dann sollten die Affiliate-Einnahmen die Werbekosten Ausgaben übersteigen. In diesem Fall kannst du deine Einnahmen skalieren. Je mehr du ausgibst, desto mehr verdienst du! Vor allem kannst du deine Zielgruppe mit Facebook-Werbung  besonders gezielt ansprechen. Um effizient Werbung zu schalten, solltest du dir vorab das nötige Wissen aneignen, damit du nicht unnötig Geld verbrennst. Hierzu empfehle ich dir den Facebook Ads Kurs 2.0* von Nico Lampe.

TO DO 6:

Bring durch Suchmaschinenoptimierung und Social Media mehr Besucher auf deine Website. Um noch mehr Traffic zu bekommen, nutze Facebook-Ads oder Google Adwords. 

Nutze die ultimative Schritt für Schritt Anleitung:

EVERGREENSYSTEM 3.0 - Sonderangebot!

Evergreensystem 3.0*

 

- Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet!

- 106 Lehrvideos - detailliert erklärt!

- 14 Module - direkt zum nachmachen!

- Websiteerstellung - WordPress-Kurs - Optimizepress-Kurs - E-Mail-Marketing - 

und vieles mehr… 

* Links/Buttons die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, bekomme ich eine Provision. Dir entstehen hierfür keine zusätzlichen Kosten!